Severus Snapes Zauberstab

Ollivaner Edition - 39,95 €

Zu Amazon Zu Elbenwald

Charakter Edition - 34,90 €

Zu Amazon Zu Elbenwald
Beschreibung Detailinfos

Beschreibung von Severus Snapes Zauberstab

Man kann davon ausgehen, dass Severus Snape seinen Zauberstab im Jahr 1971, also vor seiner Einschulung in Hogwarts, bei Mr. Ollivander in der Winkelgasse kaufte.

Es ist weder bekannt aus welchem Holz der Stab hergestellt wurde, noch welchen Zauberstabkern dieser besaß. Snapes Zauberstab war sehr schlicht gehalten, aus einem sehr dunklen Holz, mit klar abgetrenntem Griff, an welchem ein paar Verzierungen zu finden waren.

Die Geschichte von Severus Snapes Zauberstab

Severus Snape war ein sehr begabter Schüler, der schon während seiner Schulzeit von den dunklen Künste fasziniert war. Bereits sehr früh nutzte Snape seinen Zauberstab, um eigenene Zauber und Flüche zu kreieren, wie z.B. Sectumsempra, welcher später von Harry Potter gegen Draco Malfoy eingesetzt wurde, aber gleichzeitig auch den dazu passenden Heilzauber.

Weiterhin erschuf er auch den Zauber Levicorpus, welcher den Gegenüber kopfüber in der Luft schweben lässt. Doch wurde er in seinem fünften Jahr in Hogwarts selbst Opfer von diesem, ausgeführt durch James Potter.

Snape war auch in anderen Bereichen sehr talentiert. So nutzte er seinen Zauberstab sehr erfolgreich beim Brauen von Zaubertränken. Auch hier folgte er nicht den Lehrbüchern, sondern entwickelte seine eigenen Methoden, welchen auch Harry Potter später folgt als er Snapes altes Zaubertränkebuch benutzt.

Da sich Snape schon früh für die dunklen Künste begeistern konnte, war es nicht überraschend, dass er sich Lord Voldemorts Todessern angeschlossen hat. Schnell stieg er dort auf, in den inneren Kreis des dunklen Lords. Als dieser jedoch Harry Potter ermorden wollte, wandte sich Snape verzweifelt an Dumbledore und bat diesen, seine noch immer große Liebe, Lily Potter, zu beschützen.

Nach ihrem Tod wechselte er endgültig die Seiten und versprach Dumbledore Harry zu schützen und ihm im Kampf gegen Voldemort, sollte dieser zurückkehren, als Doppelagent zu unterstützen. Zu diesem Zweck ernannte ihn Dumbledore zum Lehrer für Zaubertränke sowie zum Hauslehrer Slytherins. 

So nutzte Snape seinen Zauberstab von nun an überweigend zum Brauen von Tränken. In Harrys zweitem Schuljahr eröffnete Professor Lockhart einen Duellierclub. Für eine Demonstration bei der Eröffnung forderte dieser Snape zu einem Duell. Snape konnte Lockhart mit Leichtigkeit entwaffnen, was auch schon das Ende des Duells bedeutete. Kurz darauf musste er allerdings schon wieder seinen Zauberstab zücken, um eine Schlange verschwinden zu lassen, welche Draco Malfoy in seinem Duell mit Harry Potter beschworen hatte.

Ein Jahre später wollte Snape den aus Askaban geflohenen Sirius Black stellen, doch Harry, Ron und Hermine gelang es Snape zu entwaffnen. In der Folge nutzte Professor Lupin Snapes Zauberstab, um Rons Ratte Krätze zurück in Peter Pettigrew zu verwandeln.

Nachdem Harry in Visionen unbewusst in Lord Voldemorts Geist eindringt, beauftragt Dumbledore Snape damit diesen in Okklumentik zu unterrichten. Snape versuchte dafür mit Hilfe seines Stabs in Harrys Geist einzudringen, was dieser abwehren sollte. Da Snape auch in diesem Bereich äußerst begabt war, gestaltete sich das allerdings schwierig.

Als Albus Dumbledore erfuhr, dass er nicht mehr lange leben würde, verlange er von Snape, dass dieser ihn ermordete, was ihm das absolute Vertrauen Voldemorts einbrachte und gleichzeitig Draco Malfoy diese Aufgabe abnahm, was Snape zuvor Dracos Mutter mit einem unbrechbaren Schwur versprach. Sehr widerwillig stimmte Snape dem zu und so feuerte er mit seinem Zauberstab den Todesfluch auf Dumbledore, nachdem dieser von Malfoy entwaffnet wurde.

Nach Dumbledores Tod nahm Snape die Position des Schulleiters ein. Erst bei der Schlacht von Hogwarts musste er aus dem Schloss fliehen. Professor McGonagall griff ihn an, um die Schüler zu schützen. Doch Snape kämpfte nicht zurück, sondern wehrte lediglich ihre Angriffe ab. Dabei lenkte er geschickt McGonagalls Entwaffnungszauber auf die hinter ihm stehenden Todesser um, damit diese nicht eingreifen konnten, bevor er verschwand.

Kurz darauf ließ Voldemort Snape von seiner Schlange Nagini töten, da er fälschlicherweise Snape für den Meister des Elderstabs hielt. Was daraufhin mit seinem Zauberstab geschah ist nicht bekannt, man kann aber vermuten, dass dieser zusammen mit Snape beerdigt wurde, wie es in der Zauberwelt üblich war.

Der Stab im Elbenwald-Shop

Bei Elbenwald gibt es eine authentische und original lizenzierte Nachbildung des Zauberstabs zu erwerben. Der Stab wird in einer mit schwarzem Samt ausgekleideten Geschenkschachtel, die an die Zauberstabschachteln aus den Filmen angelehnt ist, inklusive Echtheitszertifikat geliefert. Er besteht zu 100% aus Cold Cast, einem speziellen Kunststoff und hat eine Länge von 33,5 cm. 

Infos zum Zauberstab
Zauberstabmacher Garrick Ollivander
Länge ca. 13" (ca. 33,5 cm)